IMF Lípa Musica als das beste Projekt der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit in der Euroregion Neiße prämiert

Am Freitag 22. 11.2019 wurde der Verein ARBOR, als Veranstalter des Internationalen Musikfestivals (IMF) Lípa Musica, für das Projekt IMF Lípa Musica – grenzüberschreitende Zusammenarbeit bei der Festveranstaltung in Jelenia Góra in Polen unter Teilnahme von wichtigen Gästen aus Deutschland, Polen und Tschechien ausgezeichnet. Das Projekt, welches einen Rückblick auf die sieben Jahre des Ausbaus eines deutsch-tschechischen Kulturdialogs brachte und neue Kommunikationskanäle für die deutsche Seite eröffnete, erwies sich in der starken Konkurrenz als erfolgreich und wurde als das beste Projekt aus der Tschechischen Republik prämiert. Der Verein ARBOR bemüht sich seit seiner Entstehung, die grenzüberschreitende Kooperation mit Sachsen zu entwickeln, indem Konzerte im sächsischen Grenzraum veranstaltet werden, bei denen die tschechische Musik in tschechischer Interpretation vorgestellt wird, und gleichzeitig renommierte deutsche Künstler auf der tschechischen Seite präsentiert werden. Bis zu diesem Jahr ist es gelungen, auf der deutschen Seite an dreißig Projekte zu organisieren und die wachsenden Besucherzahlen bei den deutschen Konzerten, aber auch das Interesse des deutschen Publikums an Konzerten, die in der Liberecer Region und im Bezirk Ústí veranstaltet werden, belegen die Bedeutung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit und deren Entwicklung. Der Preis der Euroregion Neiße unterstreicht den Sinn und den Bedarf dieser Zusammenarbeit und des Dialogs und der Verein ARBOR versteht ihn als eine Verpflichtung für die Zukunft. Das Projekt der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit wurde gemeinsam mit der Stadt Zittau umgesetzt. Der Verein, der in der Stadt Česká Lípa zu Hause ist, die sein wichtiger Förderer ist, arbeitet darüber hinaus mit zehn weiteren Gemeinden und Städten in Sachsen zusammen und diese Kooperation wird auch im Rahmen der nächsten Jahrgänge fortgeführt. Einen Dank hat der Verein auch von der Bürgermeisterin der Stadt Česká Lípa, Ing. Jitka Volfová, erhalten.

foto: Grzegorz Koczubaj