Dialog der menschlichen Stimme und der Saiten

Jiří Bárta – Violoncello
Schola Gregoriana Pragensis

David Eben – künstlerischer Leiter

Gregorianischer Choral und frühe Polyphonie | Bach | Gubajdulina | Graham | Pärt

Für die Prämiere in Ústí bereitete das Festival Lípa Musica eine Rückkehr zu seinen Wurzeln vor. Nach ein paar Jahren kehrt in das Festivalprogramm das renommierte Vokalensemble Schola Gregoriana Pragensis zurück, welches mit dem Festival wesentlich verbunden ist und das man für das ungekrönte Residenzensemble von Lípa Musica halten kann. Aus dem reichen Repertoire des Ensembles erklingt das erfolgreiche Projekt „Dialog der menschlichen Stimme und der Saiten“, an dem die Schola mit dem berühmten Cellisten Jiří Bárta zusammenarbeitet. Den Schwerpunkt des Werkes bildet ein mehrschichtiger Dialog: ein Dialog über die Jahrhunderte hinweg, in dem unterschiedliche, von den männlichen Stimmen und dem Saiteninstrument erzeugte Klangfarben miteinander ein Gespräch führen. Überzeugen Sie sich, dass der sonore Klang des Cellos das ideale instrumentale Gegenteil zu der Farbe der männlichen Stimmen bildet, und machen Sie sich mit uns auf die musikalische Pilgerfahrt vom Mittelalter bis zum 20. Jahrhundert in einer einmaligen innerlichen Stimmung voller geistiger Meditation und Refl exion…