Lípa Musica Sextett

Josef Špaček, Tobias Feldmann – Violine
Segej Malov, Máté Szücs – Viola
Julian Steckel, Tomáš Jamník – Violoncello

Arnold Schönberg | Antonín Dvořák

Ein weiteres Konzert im Rahmen der diesjährigen Festivalreihe, das mit dem Namen des künstlerischen Garanten Josef Špaček verbunden ist, verspricht ein herausragendes Ereignis zu werden, denn neben dem gemeinsamen Duett mit dem Konzertmeister der Berliner Philharmoniker in Česká Lípa, hat Herr Špaček hierfür fünf weitere markante Künstlerpersönlichkeiten eingeladen, die ohne Übertreibung zur europäischen Spitze gehören. So entsteht ein einzigartiges Sextett, das in dieser Zusammensetzung eine Weltpremiere darstellt. Violine spielt neben Špaček der für seine musikalische Finesse berühmte Tobias Feldmann, Sieger bei anspruchsvollsten Wettbewerben. Den Bratschenpart übernehmen Sergej Malov, ein kreativer Multiinstrumentalist, der sich weltweiter Popularität erfreut, und Máté Szücs, ein weiterer Repräsentant des besten Orchesters der Welt, der Berliner Philharmoniker. Den Cellopart spielen der international erfolgreiche Tomáš Jamník und Julian Steckel, der eine anerkannte Autorität in seinem Fach ist und weithin zu den besten Cellisten unserer Zeit gezählt wird… kurz, das Waltersdorfer Konzert wird eine seltene und exklusive musikalische Delikatesse…