Purgatio

Kchun: Martin Prokeš – Tenor, Marek Šulc – Bariton
Igor Orozovič – künstlerischer Vortrag
Rudolf Živec – Videoart
Atila Vörös – live Lichtmalerei

Mittelalterliche und Renaissance-Inspiration von Dante Alighieri in Gesang, Rezitation und Videoart.

Ein weiteres Festivalkonzert in Česká Lípa bringt ein Wiedersehen mit bekannten Gesichtern, Martin Prokeš und Marek Šulc, die gemeinsam das Sängerduo Kchun bilden, das sich immer stärker in der tschechischen Musikszene etabliert. Ihr Programm Purgatio, also Reinigung, bezieht seine Anregungen aus der Göttlichen Komödie von Dante
Alighieri. Neben dem Gesang kommt auch das gesprochene Wort zum Tragen – Rezitationen aus der Bibel und aus dem monumentalen Werk Dantes, die der beliebte Schauspieler und Musiker, Mitglied des Schauspielensembles des Nationaltheaters Prag Igor Orozovič übernimmt. Auch die suggestiven live Zeichnungen des Malers Attila Vörös, die mittels Videoart von Rudolf Živec zum Leben erweckt werden, vertiefen den Eindruck.