Solo

Solo
Konzept und Regie: Radim Vizváry
Bühne: Hugo Čačko
Licht Design: Karlos Šimek, Hugo Hejzlar

Videoabschnitt: https://youtu.be/VSVwXPz42cY

Die ursprünglich geplante Vorstellung Lešanské jesličky (Die Krippen von Lešany) wird aus technischen Gründen auf das nächste Jahr verschoben. Die Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit und sind weiter an der Festivalkasse, online auf der Webseite des Festivals und an den anderen Verkaufsstellen erhältlich. Wir entschuldigen uns für die Komplikationen und danken für Ihr Verständnis!

In Česká Lípa stellt sich der Pantomime, Autor, Regisseur, Choreograf und Pädagoge Radim Vizváry vor, der zu den ausdrucksstärksten international anerkannten Persönlichkeiten des Pantomime-Theaters in Europa gehört. Vizváry, Schüler von Boris Hybner, wurde mit dem Thalia-Preis 2016 in der Kategorie Ballett, Pantomime oder andere dramatische Tanzgenres für seine schauspielerische Leistung in der einzigartigen Vorstellung  Solo ausgezeichnet, das er auch im Jirásek-Theater in Česká Lípa aufführen wird. 

Von der klassischen Pantomime bis zu Butoh, von der physischen Komödie bis zum zeitgenössischen Pantomime-Theater. Seine Pantomime ist modern, rein und aktuell. Und auch wenn sie sich von anderen Stilen beeinflussen lässt, so geht sie schließlich immer ihren eigenen Weg. Radim Vizváry zeigt Ihnen klassische und moderne, poetische und komische Werke. Lachen und Weinen können Sie dann ohne ein einziges Wort von Radim - zu seiner Kunst sind die nämlich nicht notwendig. Der Ausdruck ist rein körperlich und verbindet Virtuosität der Bewegungen mit Schauspielerei. Kurz gesagt, werden Sie sehen, was heute Pantomime ist.