Doksy, Schloss Doksy

Zámek Doksy, Doksy

Das Schloss befindet sich an der nördlichen Seite unter dem Platz náměstí Republiky in der Straße Valdštejnská. Es wurde Ende des 16. Jahrhunderts unter Jan z Vartenberka im Renaissancestil errichtet.

Zu einem barocken Schloss bauten es in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts die Herren von Waldstein um, seine heutige Gestalt erhielt es durch einen radikalen Umbau Ende des 19. bis Anfang des 20. Jahrhunderts.

Der Grundriss des Schlosses ist U-förmig mit einem Hof in der Mitte. Die einzelnen Trakte unterscheiden sich voneinander. Der mittlere Haupttrakt ist zweigeschossig und wird von Stützpfeilern in den Ecken und einem frühbarocken Eingangsportal von 1660 dominiert, das Bestandteil des hervorstehenden Balkons auf Säulen inmitten der Frontseite ist. An deren östlichen Ecke steht zwischen den Trakten ein prismatischer Turm mit zwiebelförmiger Kuppel aus dem Jahr 1700.

Der wertvollste ist der Westflügel mit seinen Renaissance-Volutengiebeln an beiden Frontseiten. In der Mitte des Hofes befindet sich ein Steinbrunnen mit einer Engelsstatue von Ende des 18. Jahrhunderts. Das Schloss wurde bis 1945 von den Herren von Waldstein bewohnt.

Derzeit ist das Schloss nicht frei zugänglich, lediglich das Schlossgelände ist geöffnet.