Mit Laute bei Kerzenlicht

Mit Laute bei Kerzenlicht
Konzert bei Kerzenschein

25/9/19.00
Zahrádky, St. Barbara Kirche

Jan Čižmář – Barocklauten

Štěpán Vavřinec Jacobides, Jacob Regnart, Michael Praetorius, John Dowland u.a.:
Lautekompositionen aus Codex Jakobides

Die Laute, ein ritterliches Instrument der Zeit der Minnesänger und Troubadouren, wurde ohne Zweifel zum beliebtesten Instrument der europäischen Bürger und Adeligen im 16. und 17. Jahrhundert und hinterließ markante Spuren auch in Prag unter der Regierung des Kaisers Rudolf II., als sie in Straßen, Schenken, Palästen, aber auch an der Universität erklang. Die Handschrift der Lautentabulaturen, bekannt unter dem Namen Codex Jacobides, wurde wahrscheinlich von einem musikalisch begabten Studenten der Prager Universität am Anfang des 17. Jahrhunderts geschrieben. Man fi ndet darin Notationen der damaligen Tänze, Intabulationen von Liedern und weltlichen sowie geistlichen Vokalpolyphonien, Stücke von Praetorius, Regnart, Dowland oder Jacobides, kurz Melodien aus ganz Europa. Als „Písničky z roku raz dva“ (Lieder vergangener Zeiten) wurden sie teils schon von Jiří Tichota mit seinem „Spirituál kvintet“ popularisiert, jetzt werden sie unter den Fingern des Lautenexperten und weltweit gefragten Solisten Jan Čižmář lebendig, der sie auf einer Palette von Lauteninstrumenten verschiedener Größe und Stimmung aufführen wird. Es ist für Sie wie eine Verkostung der musikalischen Welt von Prag zu Zeiten Kaiser Rudolfs II. beim Kerzenschein in der Barbarakirche in Zahrádky, eine wirkliche musikalische. Delikatesse, die nicht nur für Kenner angerichtet wurde…