Pavel Haas Quartet I: Domov / Heimat

Pavel Haas Quartet I: Domov / Heimat
Geburtstagsgala

Wie wenn du stirbst,
so tut der Heimatverlust weh,
die Narbe dieser Wunde
verengt immer noch das Herz…

4/9/19.00
Česká Lípa, Basilika Aller Heiligen

Pavel Haas Quartet
Veronika Jarůšková – 1. Violine, Marek Zwiebel – 2. Violine, Luosha Fang – Viola, Peter Jarůšek – Violoncello

Martinů Voices
Lukáš Vasilek – Dirigent

Giovanni Pierluigi da Palestrina: Madrigale, Auswahl
Johannes Brahms: Drei Gesänge, Op. 42
Benjamin Britten: Te Deum in C
Ľubica Čekovská: Heimat – Weltpremiere

Den Höhepunkt der Jubiläumsdramaturgie und die Erfüllung eines langjährigen Festivaltraums stellt die Weltpremiere des direkt im Auftrag des Festivals komponierten Musikstücks dar, das im Einklang mit der zentralen dramaturgischen Linie von Lípa Musica den deutsch-tschechischen Dialog akzentuiert. Dank der neuen künstlerischen Garantie des respektierten Pavel Haas Quartetts, die mit diesem Abend eröff net wird, wurde die Arbeit an dieser Aufgabe der renommierten slowakischen Komponistin Ľubica Čekovská und dem Historiker und frischen Librettisten aus Česká Lípa Tomáš Cidlina anvertraut. Nach Monaten der Vorbereitungen erblickt die Komposition mit dem einfachen, aber vielsagenden Titel „Domov/Heimat“ an diesem Abend das Licht der Welt und führt uns in die reine Welt der Ruhe und Meditation, wo der Mensch die Welt aus einer völlig anderen Perspektive betrachten kann. Gemeinsam werden wir einen Ausweg aus dem Erbe jener Zeit suchen, die in das Leben von Völkern, Familien und Personen so hart eingriff , sie trennte und ihnen die wichtigste Lebenssicherheit – die Heimat nahm. Wir werden weder nach der Schuld fragen, noch urteilen, wir wollen den Dialog, die Versöhnung und mit Hilfe der allumfassenden und universal verständlichen Musik die Heimat als „einen Ort, wo man Dich willkommen heißt, wenn Du ihn betrittst“ (mit Worten der Schriftstellerin Kateřina Tučková) suchen…