Pavel Haas Quartet II: 4+1

Pavel Haas Quartet II: 4+1

26/9/17.00
Česká Lípa, Basilika Aller Heiligen

Boris Giltburg – Klavier
Pavel Haas Quartet
Veronika Jarůšková – 1. Violine, Marek Zwiebel – 2. Violine, Luosha Fang – Viola, Peter Jarůšek – Violoncello

Johannes Brahms: Klavierquintett F-Moll, Op. 34
Antonín Dvořák: Klavierquintett Nr. 2 A-Dur, Op. 81

Der zweite Teil der Serie namens Pavel Haas Quartett stellt den diesjährigen künstlerischen Garanten des Festivals im Dialog mit dem Klavier vor. Das Pavel Haas Quartett, das sich schnell einen Platz unter den gegenwärtig besten Kammerensembles der Welt etablierte, arbeitet oft und gern mit dem israelischen Pianisten Boris Giltburg zusammen, der u. a. Sieger beim bedeutenden Königin Elisabeth Wettbewerb war. Das Quartett und Boris Giltburg verbinden reine Leidenschaft für Musik, Präzision und ein innerlicher künstlerischer Gleichklang, der aus jedem Ton strahlt und das gemeinsame Musizieren in die Höhen der Vollkommenheit hebt. Die emotionale Expressivität, in der sich alle Spieler wortwörtlich sonnen, obwohl mit Gefühl, verleiht ihrer Interpretation gemeinsam mit der opulenten Klangproduktion einen bisher unbekannten Eindruck der Sinfonie. Für die Aufnahme des zweiten Klavierquintetts von Dvořák, das auch auf dem Festivalpodium ertönen wird, erhielten die Künstler den prestigehaften Gramophone Award und mit den Worten der Kritiker aus The Sunday Times: „Sie haben in diesem Repertoire heute einfach keine Konkurrenz!“